In diesem Artikel erhältst Du 12 konkrete und ganz einfach umsetzbare Tipps, wie Du der Langeweile in der Beziehung entkommst.

Bist Du bereit? Dann legen wir los 🙂


Warum es am Anfang keine Langeweile in der Beziehung gibt

Tanzen am Strand, Knutschen im Kino, stundenlanges Telefonieren. Am Anfang jeder Beziehung ist alles neu und interessant. Die Hormone ermöglichen ein Dauer-Glücksgefühl.

Leider hält dieser Zustand nur wenige Wochen an und der Alltag beginnt.

Im Laufe der Monate und Jahre schleichen sich dann Routine, Gewohnheit und Langeweile ein.

Vielen Kunden kommen in meine Praxis und wünschen sich, dass der Partner doch etwas für mehr Lebendigkeit tun soll. Netter Wunsch- aber die völlig falsche Richtung!

Denn Lebendigkeit hat auch etwas mit EIGEN-Verantwortung für die Partnerschaft zu tun.

You go first!! ist hier ein gutes Motto. Alles, was Du von Deinem Partner ersehnst: mache es selbst.

Du hast keine Ahnung, wo Du anfangen sollst?

Hier ein paar konkrete Tipps, was Du gegen die Langeweile in der Beziehung tun kannst.

Hier ein paar konkrete Tipps, was Du gegen die Langeweile in der Beziehung tun kannst.

#1 Sei ganz Du selbst

Wenn Du Dich den Wünschen und Erwartungen Deines Partners unterordnest oder anpasst, bleiben Deine Authentizität und Deine Bedürfnisse auf der Strecke. Lerne also, auf Deine innere Stimme zu hören, was in dem jeweiligen Moment richtig ist. Du hast Lust spazieren zu gehen und Dein Partner*in wollen nicht mit? Dann geh allein!

Du hast heute keine Lust auf Fernsehen, sondern möchtest lieber ein Buch lesen? Dann lies das Buch!
Dieser gesunde Egoismus führt dazu, dass Du zufriedener bist und Du / Ihr aus der Routine herauskommt.


#2 Sei offen für Veränderungen


Hand aufs Herz: wie eingefahren ist Deine Beziehung? Immer zur gleichen Zeit essen, sonntags um 20.15Uhr Tatort, Sonntagmittag zur Schwiegermutter zum Kaffee…?

Probiert mal was Neues aus. Gerne könnt ihr abwechselnd etwas vorschlagen. Eine Woche bist Du für das „Neue“ zuständig, die nächste Woche Dein Partner *In.

Das können schöne Ausflüge sein. Gemeinsam bei Kerzenlicht und Prosecco in die Wanne gehen statt Tatort. Gemeinsam etwas Leckeres Kochen und dabei ein Gläschen Wein oder Tee trinken. Gemeinsamer Sport, Freunde einladen….

Es geht darum, eure Partnerschaft lebendiger zu gestalten. Was würde zu Euch passen?


#3 gemeinsame schöne Erlebnisse

Erinnerst Du Dich noch an die letzten gemeinsamen Erlebnisse. Oft erzählt Ihr noch Jahre danach die lustigen Geschichten. Erlebt ihr beide es als ähnlich schön? Oder ist bei dem Einen das Glas halb voll, also er / sie erlebt das Ereignis als lustig, bereichernd, interessant… Und bei dem Anderen ist das Glas halb leer und er /sie erlebt das Ereignis als anstrengend, stressig, zu kalt, zu lauf, zu…. Hier könnt ihr die Wahl treffen, dass das Erlebnis schön sein darf.

Welche gemeinsamen Erlebnisse können da noch in der Zukunft dazukommen?


#4 gemeinsame Interessen

Auch wenn ihr als Paar die Möglichkeit für Individual-Zeit haben sollt: ein gemeinsames Hobby, Interesse an Kultur, Literatur, Kunst… bieten viele Möglichkeiten, begeistert zu erzählen und zu diskutieren.

Welche Interessen teilst Du mit Deinem Partnern *In?


#5 Zeit mit gemeinsamen Freunde

Bei den Interessen habt ihr dann auch die Möglichkeit, neue Menschen zu treffen, aus denen sich dann Freundschaften entwickeln können. Aber auch die alten Freunde sind eine Bereicherung. Denn sie spiegeln Euch ehrlich und ungeschminkt, was sie sehen bei Euch als Paar. Wenn ihr diese Hinweise ernst nehmt und nutzt, kann es viel lebendiger werden zwischen Euch.


#6 gegenseitige Wertschätzung und Respekt

Hier liegt viel Potential für gemeinsames Wachstum. Da können wir von der Natur lernen. Wenn eine Pflanze nicht mehr wächst, dann stirbt sie. Bei so mancher Partnerschaft ist das auch so. Wertschätzung und ein respektvoller Umgang miteinander sorgen dafür, dass ihr aufeinander schaut. Auf die Bedürfnisse, aber ebenso auf die Dinge, die nicht so gut laufen. Wertschätzung kann auch bedeuten, dem Andern die Wachstumsmöglichkeit zu geben. Und damit meine ich nicht, den Anderen zu kritisieren. Denn das macht eng. Es braucht eine weite und weiche Qualität zwischen euch. Biete die Kritik so an, dass sie als Chance gesehen werden können. Der Andere darf wählen, ob er es annimmt – oder eben auch nicht- Thema Selbstverantwortung.

#7 Echtes Interesse am Partner

Was bewegt ihn oder sie im Moment? Welche Themen interessieren ihn oder sie gerade? Wie läuft es im Job? Wie geht es beim Hobby voran?

Dazu gehört aber auch, dass Du weißt, welche Dinge Dein Partenr*In mag oder nicht mag. Wenn die Linsensuppe nicht zu den Lieblingsgerichten gehört, dann koch sie nicht!! Und wenn sie Dir schon vor Wochen von dem Mädels Abend erzählt hat, auf den sie sich so freut, dann frag nicht an dem Abend „wo gehst du dhin?“

Interesse zeigen hat viele Facetten. Dazu gehören das wirkliche Hinhören und eine Haltung von: Du bist mir wichtig. Und das hat nichts mit Eifersucht zu tun, die zu stark kotrollieren will.

Am Anfang, in der Verliebtheitsphase, klappt es ja auch.


#8 Spaß miteinander, Lachen, Spielen

Wir alle lieben diese Momente, wenn die Glückshormone unseren Körper durchfluten. Wenn wir herzhaft lachen dürfen und eine wunderbare Leichtigkeit uns trägt. Viele Paare erleben das beim Spielen. Vom Schach über Strategiespiel bis hin zu Rollenspielen ist die Auswahl ist hier geradezu unbegrenzt. Das passt dann gleich zum Offenheit für Veränderung. Was würde denn zu Euch passen. Probierst einfach mal aus.


#9 Miteinander streiten

Ja auch das gehört zu einer glücklichen Partnerschaft dazu. Wenn mir Paare erzählen, dass sie sich NIE streiten, werde ich stutzig. Denn dann wird irgendetwas unter den Teppich gekehrt. Und zum einen blockiert das unglaublich den Energie Fluss, zum Anderen staut es sich über die Zeit auf, bis die Bombe platzt und es zu einer heftigen Krise kommt. Streiten muss ja nicht unbedingt bedeuten, dass Ihr Euch anschreit und die Teller fliegen. Sondern, dass ihr die Dinge, die Euch ärgern aussprecht. Klar und deutlich! Nur so habt ihr eine Chance gemeinsam an einer Lösung zu arbeiten. Und wieder ein Stückchen miteinander zu wachsen.


#10 Zärtlichkeit, Lust und Leidenschaft

Der Unterschied zwischen Freundschaft und Partnerschaft ist: Sex!

Auch hier flaut es im Laufe der Zeit etwas ab. Das ist völlig normal. Wenn es aber langweilig geworden ist, kannst Du Dich fragen: woran liegt es denn? Sind wir uns nicht mehr so nach wie früher? Hat sich auch hier eine gewisse Routine eingeschlichen?  Zärtlichkeit ist eine der 5 Liebessprachen.
Was könnte Euer Liebesleben wieder in Schwung bringen? Welche Wachstumschange liegt hier. Vielleicht mal etwas Neues ausprobieren (Google ist voll von Ideen)? Oder ein Tantra Buch kaufen und lesen. 


#11 gemeinsame Ziel und Vision

Wenn jeder Tag gleich vor sich hinplätschert tötet das jede Lebendigkeit. Was ist Eure Vision für Euer gemeinsames Leben? Wo wollt ihr wohnen? Was wollt ihr tun, wenn die Kinder aus dem Haus sind? Wie sieht das Leben nach der Arbeitszeit aus? Welche Länder wollt ihr bereisen? Welche Projekte wollt ihr verwirklichen? Wollt ihr Euch gemeinsam im Verein der ehrenamtlich engagieren?

Aus der Vision ergeben sich dann konkrete Ziele. Z. B. ein Haus finden und renovieren. Oder die Weltreise planen. Vielleicht müsst ihr auch erst einen Segelkurs belegen.

Merkt ihr, wie schon beim Gedankenspiel die Energie in Euch aufstiegt? Also ich merke es, wenn ich den Text hier für Dich schreibe.


#12 ausführliche Kommunikation

Ich liebe es, lang verheiratet Paare zu fragen, was denn das Geheimnis ihrer langen Ehe ist. Es gibt viel verschiedene Antworten. Allen gemeinsam nennen. Immer miteinander im Gespräch bleiben.

Und das gilt für die guten Zeiten (Interesse am Partner) ebenso wie für die weniger guten Zeiten (Streiten und Lösungen finden). Das Ganze Leben unter liegen wir den unterschiedlichsten Formen von Wandel. Gesellschaftlicher Wandel, Rollenwandel, z.B. bei Geburt eines Kindes, körperlicher Wandel, Wertewandel usw. Um als Paar alles mitzubekommen ist ein regelmäßiger Austausch wichtig.

Ich wünsche Dir eine liebevolle und lebendige Partnerschaft. Wenn Dir meine Tipps als Anregung dienen, freue ich mich.

Deine Heike

Wenn Du mehr über mich und mein Angebot wissen möchtest: www.wieder-gluecklich.com 

Bei Fragen kannst Du mich gerne kontaktieren. hallo@wieder-gluecklich.com

Werde Mitglied in meiner Facebook-Communitiy. Hier gibt es regelmäßig Impulse, Vorträge, Fernheilungen und Austausch mit Gleichgesinnten.